Gemeinde

Rama dama im Gemeindegebiet

Viele beteiligten sich wieder an der Aktion „Rama Dama“

Bereits zum dritten Mal hat die Gemeinde alle Vereine dazu aufgerufen um die Straßenränder vom Unrat zu säubern. Einige Vereine beteiligten sich an dieser Aktion, die wieder ein voller Erfolg war.

Man möchte es nicht für möglich halten, dass es im 21. Jahrhundert immer noch Menschen gibt, die einfach ihren Unrat achtlos wegwerfen. Dies in einem Land, wo der Müll organisiert entsorgt wird und jeder seinen Abfall dorthin bringen kann, wo er fachmännisch entsorgt wird. Die Erfahrung, dass es solche Zeitgenossen auch heute noch gibt, mussten wieder die Beteiligten an der Aktion „Ram Dama“ der Gemeinde Schmidgaden am vergangenen Wochenende machen. Bereits zum zweiten Mal hat die Gemeinde alle Vereine aus der Gemeinde dazu eingeladen mitzumachen. Einige Vereine aus Schmidgaden und Trisching folgten der Einladung. In der ehemaligen Gemeinde Rottendorf haben sich dieser Aufgabe schon lange die Naturfreunde verschrieben, die wohl am selben Tag sich auf den Weg machten um die Straßen rund um Rottendorf vom Unrat zu reinigen. An der Aktion der Gemeinde beteiligten sich die FF Schmidgaden, der Gartenbauverein Schmidgaden, der Sport-Kegelclub Schmidgaden, KLJB Schmidgaden, FC Schmidgaden, CSU, in Trisching beteiligte sich der SV Trisching-Rottendorf. Am gesamten Samstagvormittag reinigten die beteiligten Personen die Straßenränder, die umliegenden Wälder vom Dreck und Unrat und es kam einiges zum Vorschein. Neben Gartenabfällen, die einfach im Straßengraben abgelagert wurden zu alten Autoreifen, die man einfach in den Wald geworfen hat. Am Ende wurde der Unrat in den Recyclinghof gebracht, im Bauhof gab es für alle Helfer eine kleine Brotzeit. Bürgermeister, Josef Deichl, dankte allen, dies sich auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion beteiligt haben, zeigen sie doch einen enormen Gemeinsinn. Organisator, Gemeinderat, Hans Meier, nutzte die Gelegenheit, sich ebenfalls für die tatkräftige Mithilfe zu bedanken. Seit zehn Jahren organisiert er solche Aktionen zunächst mit dem CSU-Ortsverband jetzt für die Gemeinde. (lm)

895

898

Bürgerversammlung der Gemeinde Schmidgaden

Hier finden Sie die Präsentation zur Bürgerversammlung 2018 zum nachlesen. (rb)


Am Freitag, den 13. April 2018 findet um 19.00 Uhr im Gasthaus „Anderl“ in Schmidgaden die Bürgerversammlung der Gemeinde Schmidgaden statt.
Bürgermeister Deichl gibt einen Überblick über die Einwohnerbewegung und die Finanzsituation zum 31.12.2017.  Des Weiteren zeigt er die Finanzen mit Steuerkraft und Pro-Kopf-Verschuldung auf. Er berichtet über die Maßnahmen 2017 und gibt eine Vorschau auf das Jahr 2018 welche Maßnahmen und Anschaffungen vorgesehen sind. Anschließend hat der Bürger das Wort um Probleme oder Anregungen mitzuteilen.
Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schmidgaden sind dazu recht herzlich eingeladen. (hm)

Fünf neue Mitarbeiter verstärken die Gemeinde Schmidgaden

864

(links nach rechts)
oben: Geschäftsleiter Janz Martin, Schmidl Benjamin, Sacharbeiterin Personalwesen Baar Ramona, Kämmerer Werner Hans
unten: Bäumler Martin, Schmal Thomas, Schlosser Tina, Engler Sandra, Bürgermeister Josef Deichl

 

Schmidl Benjamin unterstützt seit 01.03.2018 den gemeindlichen Bauhof im Straßenunterhalt und in der Grünanlagenpflege.
Bäumler Martin, ebenfalls ein neuer Mitarbeiter des Bauhofs seit 01.02.2018, ist für den Straßenunterhalt, der Grünanlagenpflege und die Spielplätze zuständig.
Des Weiteren unterstützt den Bauhof seit 01.02.2018 Schmal Thomas, im Straßenunterhalt sowie im Gebäudeunterhalt.
In der Verwaltung begann Schlosser Tina am 01.09.2017  die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten.
Die Kämmerei und das Bauamt wird seit 01.04.2018 von der Verwaltungsfachangestellten Engler Sandra verstärkt. (ts)

Ehrenamtstag der Gemeinde Schmidgaden

Am 22.02.2018 fand der Ehrenamtstag der Gemeinde Schmidgaden statt. Bürgermeister Deichl begrüßte alle ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer, sowie die Ehrengäste. Er bedankte sich für die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen. Ehrenamtlich tätige Menschen bereichern das soziale Miteinander und sind unerlässlich für unsere Gesellschaft. Lob, Anerkennung und Wertschätzung sind so wichtig in unserem Leben.

An diesem Abend wurden zum ersten Mal für großes, ehrenamtliches Engagement Goldene Bürgermedaillen vergeben. Erhalten haben diese Medaillen Frau Brigitte Bauer-Schimmer, Herr Josef Böhm, Herr Emil Mattausch, Herr Erhard Obendorfer und Herr Johann Schmidl.

844

Musikalisch umrahmte diesen Abend die Trischinger Blasmusik. Die Einlage der Jumping-Gruppe des Gymnastikclubs Schmidgaden bereicherte ebenfalls diesen Abend. Anschließend wurde das Buffet eröffnet und der gemütliche Teil eingeleitet. (hm)


 

 

Bauleitplanung

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu laufenden Bauleitplanungsverfahren nach dem Baugesetzbuch (BauGB) der Gemeinde Schmidgaden.
 

Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Baugebiet "Schmidgaden West IV"

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses vom 19.07.2018

Bekanntmachung zur frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung für die Auslegung 29.10.-30.11.2018

► Unterlagen zur frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung (Hinweis: bereits abgeschlossen)

1. Bebauungsplan - verbindliche Festsetzungen und Hinweise durch Planzeichen
2. Festsetzungen und Hinweise durch Text
3. Umweltbericht
4. Begründung
5. Anlage 1 - Bestandsplan Grünordnung
6. Anlage 2 - Ausgleichsfläche 798, Gmk. Schmidgaden
7. Anlage 3 - Ausgleichsfläche 985, Gmk. Gösselsdorf
8. Antwortbogen für Träger öffentlicher Belange


Bekanntmachung zur Bürger- und Behördenbeteiligung für die Auslegung 25.03.-26.04.2019

► Unterlagen zur Bürger- und Behördenbeteiligung nach §§ 3 Abs. 2, 4 Abs. 2 BauGB
1. Deckblatt
2. Planzeichnung
3. Textl. Festsetzungen
4. Begründung
5. Umweltbericht
6. Bestandsplan mit Eingriffsgrenze - Ausgleichsfläche Fl.-Nr. 985 / Fl.-Nr. 1452/31
7. Schalltechnischer Bericht
8. Abwägung nach frühzeitiger Bürger- und Behördenbeteiligung, Stand 18.12.2019
9. Antwortbogen
10. Liste der beteiligten Träger öffentlicher Belange


Für Bauplatzinteressenten:
Reservierungen für Bauplätze werden noch nicht vorgenommen! Von Anfragen diesbezüglich bitten wir abzusehen!

Änderung von Bebauungsplänen im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB - Beteiligung der Öffentlichkeit sowie Bürger- und Behördenbeteiligung in der Zeit vn 21.01.2019 mit 01.03.2019

Änderung des vorhabenbezogenenen Bebauungsplans "SO Paintballanlage" Trisching - Bekanntmachung

Änderung des Bebauungsplans Trisching "Marberg" - Bekanntmachung

Änderung des Bebauungsplans Inzendorf "Finkenlohe" - Bekanntmachung
 

Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 17. Änderung und
Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Parkplatz Firma Quadrus"


Die Firma Quadrus Metalltechnik GmbH beabsichtigt die Schaffung von 324 Parkplätzen auf einer Teilfläche von ca. 12.000 m² der Flurnummer 738 (Gemarkung Schmidgaden). Die Zufahrt erfolgt über die Inzendorfer Straße. Zufahrten innerhalb der Planungsfläche werden befestigt, die Stellplätze in wassergebundener Decke ausgeführt und das Areal eingegrünt. Außerdem werden Ausgleichsflächen geschaffen.

Für die Planung und Umsetzung wurde von Seiten der Firma das Büro UTA (Amberg) beauftragt.

Bekanntmachung der 2. Auslegung mit Bürger- und Behördenbeteiligung nach §§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB

Unterlagen für die 2. Auslegung:

- Deckblatt Bebauungsplan
- Inhaltsverzeichnis Bebauungsplan 
- Bebauungsplan
- Textteil Bebauungsplan   
- Deckblatt Flächennutzung
- Inhaltsverzeichnis Flächennutzungsplan
- Flächennutzungsplan 
- Textteil Flächennutzungsplan
- Formblatt für Stellungnahme eines Trägers offentlicher Belange

Die Unterlagen zur Grünordnung wurden mit Stand 26.11.2018 korrigiert. Inhaltlich sowie am Umfang des Ausgleichsbedarfs ändert sich nichts (Gde. Schmidgaden - 27.11.2018).
- Ökoflächenbilanz
- Umweltbericht zur Flächennutzungsplan-Änderung
- Umweltbericht und Grünordnung 
- Bestandsplan
- Grünordnungsplan
- Ökoflächen 

- Abwägungsbeschlüsse

 

Bekanntmachung der 1. Auslegung mit Bürger- und Behördenbeteiligung nach §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB

Unterlagen für die 1. Auslegung:
- Anschreiben an Träger öffentlicher Belange
- Formblatt für Stellungnahme eines Trägers öffentlicher Belange
- vorhabenbezogener Bebauungsplan "Parkplatz Fa. Quadrus"
- Flächennutzungsplanänderung
- Ökoflächenbilanz
- Grünordnung zum Flächennutzungsplan
- Grünordnung zum Bebauungsplan
- Bestandsplan
- Grünordnungsplan
- Ökoflächen für Ausgleich

Bekanntmachung des Änderungs- sowie Aufstellungsbeschlusses nach dem Baugesetzbuch, Dez. 2017


Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 16. Änderung

16. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden sowie Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Sondergebiet Kobelhof“.
Bekanntmachung des Änderungs- sowie Aufstellungsbeschlusses nach § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Änderungsbereich umfasst die Flurstücke 930, 922, 706, 708, 716, 717 und 718 (alle Gemarkung Trisching) mit einer Fläche von ca. 165.235 m². Der Flächennutzungsplan stellt für den Planbereich derzeit dar: Landwirtschaftlicher Betrieb im Außenbereich. Eine Umwidmung soll erfolgen zu: Sonstiges Sondergebiet; Zweckbestimmung Pferdesport und Wohnen, Weideland, Grünland, Bewegungsflächen im Rahmen der Pferdehaltung. 


Die eingegangenen Stellungnahmen von Bürgern und Behörden wurden in der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 11.04.2018 behandelt. Daraufhin folgte die Billigung der Entwürfe und der Beschluss zur zweiten Auslegung.

Bekanntmachung der Bürger- und Behördenbeteiligung (2. Auslegung) 22.05.2018 bis 29.06.2018.

- Bestand Bilanzierung
- Eingriff/Ausgleich - Bilanzierung
- Eingriffs-/Ausgleichsflächen
- speziell artenschutzrechtliche Prüfung
- Umweltbericht Teil 1 - Teil 2
- Flächennutzungsplan: Begründung und Satzung
- Flächennutzungsplan: Planblatt
- Vorhabenbezogener Bebauungsplan Planblatt
- Vorhabenbezogener Bebauungsplan: Begründung und Satzung

_____________________

Bekanntmachung der frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung 22.01.2018 bis 02.03.2018

- Planblatt vorhabenbezogener Bebauungsplan
- Begründung, Satzung, Umweltbericht
- Eingriff/Ausgleich
- Flächennutzungsplanänderung Planblatt
- Flächennutzungsplanänderung Satzung


 

Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 15. Änderung


15. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden sowie Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Sondergebiet für regenerative Energien – Sonnenenergie“

Der Gemeinderat der Gemeinde Schmidgaden hat in seiner Sitzung vom 11.10.2017 beschlossen, eine Änderung des Flächennutzungsplans vorzunehmen. Ziel ist es, die Flurstücke 143/4 und 144 (zusammen 15.275 m²) der Gemarkung Rottendorf als Sondergebiet „Fläche für Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien“ darzustellen. Die Flächen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Bundesautobahn A 6 beim Parkplatz/WC „Stocker Holz“. Das Gebiet wird derzeit landwirtschaftlich genutzt. Für die Errichtung und den Betrieb einer Photovoltaikfreiflächenanlage wird zudem ein vorhabenbezogener Bebauungsplan „Sondergebiet für regenerative Energien - Sonnenenergie“ gemäß § 5 Abs. 2 Nr. 2b BauGB aufgestellt.

Endfassung der Unterlagen:
01
02
03
04
05
06


Die Bürger- und Behördenbeteiligung nach §§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB fand in der Zeit vom 23.04.2018 bis 28.05.2018 statt.
Die frühzeitige Bürger- und Behördenbeteiligung fand in der Zeit vom 19.01.2018 bis 23.02.2018 statt.

817


Fortschreibung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Schmidgaden - 14. Änderung

Enfassung:
- Bekanntmachung der Genehmigung
- Textteil
- Plan
- Potenzialflächen
- Restriktionen Natur
- Restriktionen Infrastruktur

Mit Bescheid vom 25.01.2018 hat das Landratsamt Schwandorf die 14. Änderung des Flächennutzungsplans wegen Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraft genehmigt. Dabei wurden die bislang im Flächennutzungsplan enthaltene Zone 1 räumlich geändert und die Zone 2 südlich Trisching gestrichen.

Die Behandlung der Stellungnahmen aus der regulären Bürger- und Behördenbeteiligung fand in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 18.12.2017 statt.

Bürger- und Behördenbeteiligung in der Zeit von 16.10.2017 bis 27.11.2017
Die Behandlung der Stellungnahmen aus der frühzeitigen Bürger- und Behördenbeteiligung fand in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 19.09.2017 statt.
Frühzeitige Bürger- und Behördenbeteiligung in der Zeit von 29.05.2017 bis 14.07.2017


14.11.2018 (mj)

Windkraftanlagen Trisching

In seiner Sitzung vom 21.09.2016 hat der Gemeinderat beschlossen, den Flächennutzungsplan dahingehend zu ändern, die südlich Trisching ausgewiesene Windkraftzone (WKA 2) zu streichen. Die Windkraftzone 1 nordwestlich Littenhof am sog. Wetterberg soll erhalten bleiben.

Mit Bescheid vom 25.01.2018 hat das Landratsamt Schwandorf die 14. Änderung des Flächennutzungsplans wegen Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraft genehmigt. Dabei wurden die bislang im Flächennutzungsplan enthaltene Zone 1 räumlich geändert und die Zone 2 südlich Trisching gestrichen  (mj).