Leben

Extreme Trockenheit: Aufruf an die Bevölkerung

Landrat und Kreisbrandrat warnen vor Waldbrandgefahr

Im waldreichen Landkreis Schwandorf herrscht aufgrund der anhaltenden großen Trockenheit hohe Waldbrandgefahr. Landrat Thomas Ebeling und Kreisbrandrat Robert Heinfling bitten die Bevölkerung und speziell die Landwirte um einige Verhaltungsmaßregeln.

Aufgrund der anhaltenden Hitze und großen Trockenheit steigt das Risiko von Wald-und Flurbränden weiter an. Bereits jetzt herrscht hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr der Stufen 4 und 5 nach der Gefahreneinstufung des Deutschen Wetterdienstes. Auf Anweisung der Regierung der Oberpfalz finden seit einer Woche mehrmals täglich Waldbrandluftbeobachtungsflüge des Katastrophenschutzes und der Forstverwaltung statt, auch vom Flugplatz Schmidgaden aus.

Landrat und Kreisbrandrat bitten die Bevölkerung, aufgrund der extremen Wetterlage auf Feuer im Freien vorerst zu verzichten und auf den Wasserverbrauch zu achten. Beim Grillen im Garten ist entsprechend Vorsicht walten zu lassen und ausreichend Löschmittel bereit zu halten. Beim Ausflug ins Grüne soll das Auto nicht über trockenem Gras geparkt werden. Heißgelaufene Katalysatoren können das Gras entzünden und einen Brand verursachen. Außerdem ist immer so zu parken, dass Rettungs- und Löschfahrzeuge nicht behindert werden. Hingewiesen wird auch darauf, keine Zigaretten aus Autos oder Zügen zu werfen. Im Wald besteht ein generelles Rauchverbot von 01. März bis 31. Oktober.

Die Landwirte werden gebeten, nicht benötigte freie Güllefässer vorsorglich mit Wasser zu füllen und dies über die Gemeinden an die örtlichen Feuerwehren zu melden. Diese zusätzlichen Löschwasservorhaltungen können bei Wald- und Flächenbränden für eine schnelle Brandbekämpfung von Vorteil sein. Wer einen Waldbrand entdeckt, soll sofort den Notruf 112 wählen, der dann die Feuerwehr alarmiert.

KLJB SCHMIDGADEN BESUCHTE DEN FLUGPLATZ

945 Am Samstag, den 28. Juli 2018 hatte der Flugplatz Besuch von der Katholischen Landjugendbewegung Schmidgaden. Sie folgten der Einladung des Aero-Clubs Schmidgaden gerne und sind zahlreich erschienen.

1. Vorsitzender Horst Schreyer berichtete von den Anfängen der Fliegerei in Schmidgaden und erwähnte das stets gute Verhältnis zur Ortschaft und deren Bevölkerung.
Nach umfangreichen Informationen rund ums Thema „Flugschein-Flugzeug-Fliegen“ stand er Rede und Antwort zu den vielen Fragen.
Highlight waren sicherlich die kostenlosen Rundflüge in der Piper PA 28 oder im Ultralight Remos GX.
Es war ein sehr kurzweiliger Nachmittag, der bei den jungen Erwachsenen gut ankam. (se)

Neuer Jugendtreff in Schmidgaden

In Schmidgaden gibt es ab sofort einen neuen Jugendtreff. Allle Jugendlichen ab 12 Jahren sind dazu recht herzlich willkommen. (hm)

873

Preisverleihung Gemeindepokal-Schießen

Insgesamt 231 Teilnehmer nahmen bei diesem Gemeindepokal-Schießen teil. Der Schützenverein bedankt sich bei allen Vereinen, Gruppierungen und Einzelschützen für die Rege Teilnahme und natürlich beim Schirmherren Kurt Neidl für seine Unterstützung. Eine herzliche Gratulation allen Preisträgern. Alle Infos & Ergebnisse auch unter https://www.schuetzenheim-schmidgaden.de/gemeindepokal-2018/

859

 

Hochbetrieb an der Mittelschule Schmidgaden

Gehörig viel los war am „Tag der offenen Tür“ an der Mittelschule Schmidgaden am 15.03.2018, zu dem der Schulleiter samt Lehrerschaft und Elternbeirat eingeladen hatte. Grußworte kamen nicht nur vom Rektor Herrn Ruetz, sondern auch von Bürgermeister Deichl. Eingeladen waren vor allem die Schüler der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen Fensterbach und Rottendorf sowie deren Eltern. Gekommen waren aber auch Eltern anderer Jahrgangsstufen und sogar ehemalige Lehrer der Mittelschule Schmidgaden.

858

Das Programm war kurzweilig und umspannte eine Schulhausrallye durch die Schule, bei der die Schüler per Laufzettel mehrere Stationen wie Werkraum, Schulküche, Computerraum, „Tabletklasse“ und Hindernisparcours in der Schulturnhalle besuchen konnten. Der Schulleiter führte die Eltern durch das Schulgebäude. Eine Information des Rektors sowie ein Erfahrungsbericht eines Elternteils zum Thema „Ganztagsschule“ rundeten den angenehm verlaufenden Nachmittag ab. Der Elternbeirat übernahm die leibliche Stärkung und bot ein reichhaltiges Kuchenbüffet und Getränke an.

Und das Schönste? Die Kinder aller Jahrgangsstufen wurden für ihren Einsatz damit belohnt, dass sie am Freitag bereits vor halb Zwölf heim durften. (mj)

 

Erste Hilfe Kurs

Im Rotkreuz-Haus in Schmidgaden fand am 05.03.2018 ein Erste-Hilfe-Kurs für die Erzieherinnen und Pflegerinnen des Kindergarten Schmidgaden statt.

Zu Beginn wurden Grundkenntnisse wie z.B. die stabile Seitenlage wiederholt und geübt. Es wurde über die wichtigsten Gefahren- u. Unfallquellen aufgeklärt, Vorsichtsmaßnahmen erläutert, einen Druckverband richtig anzulegen geübt und über Besonderheiten bei der Ersten Hilfe an Kleinkindern informiert.

Im Anschluss wurde die erlernte Theorie auch gleich an Übungspuppen angewandt.

Der richtige Einsatz des vorhandenen Defibrillators rundete den sehr kurzweilig und interessant gestalteten Tag durch Herr Emil Mattausch ab (kd).

853