Gemeinderat

Gemeinderat

Die Gemeinderatsmitglieder der Wahlperiode 2020 bis 2026

 

Altmann Andreas jun. Littenhof 10a Littenhof
  Amann Erich    
Bauer Martin Weidenstraße 20 Schmidgaden
  Birner Ramona Marberg 4 Trisching
Burth Florian Finkenlohe 9 Inzendorf
Dirrigl Michaela Hofstraße 9 Schmidgaden
Dobler Theresia Pfr.-Willkofer-Str. 8 Schmidgaden
  Flierl Hans-Jürgen Marberg 2 Trisching
  Pröls Christian    
Ries André Am Schafbühl 6 Schmidgaden
  Schmidl Gerhard Schwarzenfelder Weg 33 Schmidgaden
  Schweizer Martin Birlweg 11 Schmidgaden
  Tölg Jens Marberg 14 Trisching
Wilhelm Thomas Hauptstraße 17 Schmidgaden

Die veröffentlichten Daten entsprechen den Einverständniserklärungen der Gemeinderäte.

Weitere Bürgermeister:
Zweiter Bürgermeister: Altmann Andreas
Dritte Bürgermeisterin: Dobler Theresia

Dem Rechnungsprüfungsausschuss gehören an (in Klammern jeweils die Ersatzleute):
Ausschussvorsitzender
Amann Erich (Tölg Jens)
Birner Ramona (Flierl Hans-Jürgen)
Dirrigl Michaela (Bauer Martin)
Ries André (Schweizer Martin)
Wilhelm Thomas (Schmidl Gerhard)

Mitglieder in den Verbänden (Ersatzleute in Klammern):
Schulverband Grundschule Fensterbach:
Bauer Martin (Dobler Theresia)

Schulverband Hauptschule Schmidgaden:
Dirrigl Michaela (Tölg Jens)
Schmidl Gerhard (Birner Ramona)

Wasserzweckverband der Gemeinden Fensterbach und Schmidgaden:
Amann Erich (Flierl Hans-Jürgen)
Dobler Theresia (Dirrigl Michaela)
Schmidl Gerhard (Schweizer Martin)
Wilhelm Thomas (Ries André)

Wasserzweckverband "Brudersdorfer Gruppe":
Altmann Andreas (Schweizer Martin)
Flierl Hans-Jürgen (Amann Erich)
Pröls Christian (Burth Florian)

Jugendbeauftragte:
Bauer Martin, Birner Ramona

Familienbeauftragte:
Dirrigl Michaela, Dobler Theresia, Tölg Jens

 

Alter Brauch zur Gemeinderatssitzung

"Wenn Glocken zum Gebet ermahnen werden in Schmidgaden und Pfreimd die Ratssitzungen unterbrochen", so stand es in einer Überschrift in der Tageszeitung "Der Neue Tag" in der Ausgabe vom 11./12./13. April 1998.

In Schmidgaden wird die Gemeinderatssitzung unterbrochen, sobald "das Gebet läutet" - das Angelus. Bürgermeister Prifling kann und will es sich gar nicht anders vorstellen. Diesen Brauch hat er von seinem Vorgänger übernommen und auch alle Gemeinderäte sind sich in dieser Sache einig; schließlich ist man christlich erzogen worden. Der Sitzungssaal befindet sich unweit der Maria Himmelfahrts-Kirche in Schmidgaden.  So wie es die Vorfahren auf dem Feld während der Arbeit getan haben, so würdigt man auch heute noch das Gebet. Eigentlich sollte jeder Christ drei Mal am Tag sein Gebet verrichten, jeweils wenn die Glocken dazu aufrufen. Ganz gleich, wie ein Mensch zum Gebet steht, sollten doch am Tag einige Minuten für ein Innehalten drin sein.

Bürgermeister Deichl setzt diese Tradition fort. Schön, dass der Gemeinderat sich diesem christlichen Brauch noch bewusst ist.