Aktuelles

Keine verbindliche Maskenpflicht auf Recyclinghof und Grüngutannahmestelle

Im Hinblick auf die mit dem Inkrafttreten der 16. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 03. April 2022 verbundenen Lockerungen, hält man nicht mehr an der Maskenpflicht auf Recyclinghöfen fest. Ab sofort gilt also keine verbindliche Maskenpflicht mehr. Selbstverständlich bleibt es aber sowohl dem Aufsichtspersonal, als auch den anliefernden Bürgern freigestellt, auf freiwilliger Basis eine Maske zu tragen. Angesichts der nach wie vor sehr hohen Infektionszahlen soll aber weiter auf einen Mindestabstand von 1,5 m geachtet werden, weshalb auch weiterhin keine Hilfestellung durch das Personal beim Entladen der Fahrzeuge bzw. Einbringen der Abfälle in die Container erfolgen kann. Darüber hinaus kann es in Abhängigkeit von den räumlichen Gegebenheiten auch erforderlich sein, die Zahl der zulässigen Personen entsprechend zu begrenzen.